Von Bornum bis Helmstedt (19.09.2018)

Alfred Richter war froh, dass der Stein ihn erreichte und so plante er auch direkt ein Weiterkommen für den darauf folgenden Mittwoch ein.

An diesem Tag hatte er frei und so konnte er mit seinem Freund Gerd Posenauer gegen 8:30 Uhr in Richtung Königslutter starten. Der Weg führte sie über Schickelsheim nach Supplingenburg zur dortigen Kirche.

Dort wurden die beiden schon mit Getränken und Obst von Dieter Eckner und Klaus-Herbert Ohse. Nach einer kleinen Verschnaufspause ging es zu viert weiter, vorbei am Friedhof bis zum Nordschacht. Hier legten die Roller eine erneute Rast ein, um dann “Non-Stop“ bis zum Kloster St. Marienberg in Helmstedt zu laufen.

Frau Veltheim begrüßte die Gruppe herzlich und zusammen wurde nach einem geeigneten Ort für den Mühlstein gesucht.

Letztendlich rief Alfred Richter beim Landkreis Helmstedt an und eine halbe Stunde später war die Unterkunft dort gesichert und die Gruppe machte sich auf die letzten Kilometer.

Unterwegs gab es immer wieder erstaunte Blicke und Fragen.

Gegen 14:30 Uhr wurden die Vier am Batteriewall sehr herzlich empfangen.

22km hatten die beiden in Bornum Gestarteten in den Beinen.

Respekt für diese Leistung und DANKE.