Zwei Sonntage mit Frauenpower

Durch eine Erkrankung eines Mitarbeiters in der Stadt Bad Nenndorf kam es fast wieder zum Stillstand… ABER zwei Frauen brachten den Stein weiter…Manuela M. Böttcher und ihre Arbeitskollegin Ariane. Sie starteten am Sonntag, den 05. August 2018 am Rathaus in Bad Nenndorf mit dem Ziel Kloster Barsinghausen….

Dort fand am selben Tag das Jubiläumsfest 825 Jahre Kloster Barsinghausen statt. Trotz aller Strapazen, die ein solch großes Fest mit sich bringt, waren wir herzlich willkommen. Pfarrerin Uta Junginger nahm den Mühlstein entgegen und rollte ihn dann in die Klosterkirche.

Die Strecke bis zum Kloster war nicht ganz ohne, die Steigung bei Bantorf forderte die beiden Frauen sehr. Trotz alledem haben sie mit einigen Trinkpausen das Ziel gut erreicht.

Auch die nächste Etappe wurde von Frauenpower bestimmt – dieses mal waren es vier an der Zahl. Eine Woche später – also am 12. August 2018 - starteten Manuela M. Böttcher, Ariane, Angelika und Katharina Richtung Ronnenberg.

Die Stadt Ronnenberg hatte schon frühzeitig Werbung gemacht für unser Projekt. Trotz alledem war erst am Vortag das genaue Ziel klar – das Heimatmuseum in Ronnenberg. Herr von der Heide, der Museumsleiter, sagte spontan am Telefon zu und hatte auch noch die Bürgermeisterin zur Ankunft eingeladen.

Die vier Powerfrauen wurden dann von Stefanie, eine weitere Arbeitskollegin der Patin für diese Etappe, Manuela M. Böttcher per PKW wieder zum Ausgangspunkt zurückgefahren.

Vielen lieben Dank an alle, die diese beiden Etappen mitgestaltet haben.